Nächste Wanderung (118.)

Von der Murellenschlucht über Rupenhorn in das Naturschutzgebiet Postfenn

Am S.-Bahnhof Pichelsberg beginnt unsere Wanderung zur
Murellenschlucht, direkt neben der Waldbühne. Die Murellenschlucht und der Murellenberg entstanden durch Stauchmoränen des nördlichen Randes des Grunewaldes. Aus der damaligen Toteisrinne wurde im Laufe der Zeit das Trockental der Murellenschlucht. Dann quert unser Weg die Heerstr., um durch schattige Pfade im Rupenhorn, ein Jahrzehntes unbeachtetes Waldgebiet am Stößensee, zu wandern. Anschließend folgt das Naturschutzgebiet Postfenn welches besonders wichtige Lebensräume für Amphibienarten beherbergt. Der Name Postfenn ist abgeleitet von Poß Fenn. Namensgeber war einst das Sumpfporst, ein Heidekrautgewächs aus der Gattung des Rhododendrons. Im italienisches Restaurant in der Teufelseestr. stärken wir uns und fahren mit der S.-Bahn ab Heerstr. nach Hause.
Datum: Donnerstag, den 05. Juli 2018
Treff: 09:45 Uhr S Bhf. Bellevue (Bartningsallee)
Fahrschein: AB
Wegstrecke: 10 km
Zustiegsmöglichkeit (118.)
118. Wegroute Wk
118. Wegroute GE

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s